Logo NEUHAUS Akustische Architektur
Produktionsraum Poliererei

Polierraum mit architektonischen Elementen von Neuhaus.

Dieser Raum und die angrenzenden Arbeitshallen wurden früher durch das bedrängende Dröhnen einer Titan-Poliermaschine dominiert. Das "Rumpeln" war so heftig, dass man fast einen Konstruktionsfehler der Maschine als Ursache vermuten konnte, was jedoch nicht der Fall war, denn: Nach dem Stimmen der Raumresonanzen war das Dröhnen und "Rumpeln" komplett verschwunden. Bei der Überprüfung unserer Lösung hatten wir zunächst sogar den Eindruck, dass die Maschine gar nicht in Betrieb sei.

Diese starke Veränderung erreichten wir durch die präzise Einfügung von nur sechs Elementen à 1 m²: günstig zu fertigende Module aus Gips, Holz und Zement.

Massnahmen von Neuhaus gegen Dröhnen und Vibrationen: Vergleichsmessung vorher/jetzt

Links: Messung vorher, rechts: Messung jetzt (mit Interventionen).

Vergleichsmessung vorher/jetzt: Schalldruckpegel in Oktavbändern (Mikrofonposition: Raummitte, Ohrhöhe).

Messung vorher bei Vollbetrieb (16.05.2011); Poliermaschine beim lautesten Prozess (Titan-Polieren), Ultraschall-Waschbecken in Betrieb.

Messung jetzt bei Vollbetrieb (05.10.2011); Poliermaschine beim lautesten Prozess (Titan-Polieren), Ultraschall-Waschbecken in Betrieb.

[SPL: Schalldruckpegel; dB(Z): Dezibel unbewertet; dB(A): Dezibel A-bewertet]