Logo NEUHAUS Akustische Architektur
Installation Resonanzraum Stadt

Ausstellungspavillon Resonanzraum Stadt von Neuhaus.

Mit dem Pavillon Resonanzraum Stadt gestaltete Neuhaus mitten im Trubel der Art Basel, umgeben von anderen (Klang-)Installationen, auf einer Fläche von nur 16 m² mit einfachen Mitteln eine akustisch angenehme Insel. Erreicht wurde dies ohne Abschottung des Raums, mit einer Komposition aus strukturierenden Wandelementen aus Karton und einem taktilem Bodenbelag. Zusätzlich sorgte ein leise klingender Vorhang aus elektroakustisch in Resonanz versetzten Papierbahnen für eine dezente Aktivierung des Raums.

Diese Lausch-Insel bildete den Rahmen für die Präsentation grundlegender Zusammenhänge zwischen der Gestalt von architektonischen Räumen und ihrem Klangcharakter. Eine Reihe von kurzen theoretischen Texten nahm auf die wenig beachtete Tatsache Bezug, dass durch die physische Gestaltung einer Umgebung Resonanzräume geformt werden. Die Beschaffenheit dieser Resonanzräume prägt die akustischen Bedingungen in einer Umgebung und damit auch ihre Nutzung. Diesen Zusammenhang bei der Gestaltung architektonischer bzw. urbaner Räume in seiner Komplexität zu berücksichtigen, ist im Kontext der dichter werdenden Siedlungsgebiete zielführend, um funktionierende Umgebungen zu schaffen, die ein vielfältiges und friedliches Nebeneinander ermöglichen.