Logo NEUHAUS Akustische Architektur
Porte Maillot, Paris

Der Place de la Porte Maillot in Paris.

Die spezifische Architektur eines städtischen Raums führt zu einem spezifischen Klang des jeweiligen Orts. Bespielungen und Nutzungsweisen werden durch die akustischen Bedingungen nahegelegt oder verunmöglicht. Die akustische Wirkung spielt mit den anderen Wirkungsebenen des Orts zusammen und prägt seine Gesamtwirkung. Diese Zusammenhänge konnten wir in einer dreimonatigen Analyse von 15 öffentlichen Orten in Paris (Plätzen, Parks, Hallen) untersuchen und entschlüsseln.

Das vom Aargauer Kuratorium unterstützte Forschungsprojekt hatte das Ziel, Gestaltungskriterien für die passgenaue Schaffung von akustisch gut funktionierenden Umgebungen weiterzuentwickeln und die Grundlagen für einen konstruktiven Ansatz in der städtischen Akustik zu erweitern.

  • Place des Vosges
  • Bibliothèque National de France (Aussenbereich)
  • Gare Montparnasse (Haupthalle)
  • Village St. Paul
  • Université Pierre et Marie Curie, Campus Faculté de Science
  • La Défense, Esplanade
  • La Défense, CNIT (Haupthalle)
  • Pantin, Wohnsiedlung Les Courtillières (Aussenbereich)
  • Place de la Porte Maillot
  • Parc de Bercy
  • Parc André Citroën
  • Place Dauphine
  • Institut du Monde Arabe (Piazza)
  • Cité Universitaire Internationale (Campus)
  • Clichy, neues Ortszentrum
  • Neuilly, Boulevard Périphérique

∧ top